Unser Schulprogramm - Schülerratkonzept


Zu der Entwicklung einer demokratischen Verhaltensweise in der Grundschule gehört die Wahl der Klassensprecherin und des Klassensprechers. Diese werden in den 3. und 4. Klassen in den ersten 4 Wochen des neuen Schuljahres gewählt. Sie übernehmen verschiedene Aufgaben innerhalb des Klassenverbandes, die zuvor von der Klassenlehrerin und den Kindern bestimmt wurden.
Eine weitere Aufgabe der Klassensprecherinnen und Klassensprecher der 3. und 4. Klassen besteht in der Vertretung ihrer Mitschüler im klassenübergreifenden Schülerrat. Hier lernen die Sprecherinnen und Sprecher ihre Klasse zu vertreten und können im Interesse der Schulgemeinschaft Vorschläge einbringen und gemeinsam nach Lösungen suchen.
Das Mitarbeiten im Schülerrat regt ein Mitdenken, Mitreden und Mitentscheiden an, welches durch den/die Ansprechpartner /-partnerin (Lehrperson) des Schülerrats begleitet und in umsetzbare Entschlüsse gelenkt wird.

Der Schülerrat
Zum Rat gehören alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der 3. und 4. Klassen.
Der Schülerrat trifft sich regelmäßig zu einer einstündigen Versammlung, auf der wichtige Themen besprochen werden.

Die Aufgaben
Der Schülerrat vertritt die Interessen der Schulgemeinschaft, indem er:
  • eigene Ideen zur Verbesserung des Schullebens einbringt
  • klassenübergreifende Probleme anspricht, diskutiert und versucht, Lösungen zu finden
  • sich um ein konstruktives Zusammenleben in der Schulgemeinschaft bemüht
  • bei wichtigen Themen mitredet, wie z.B. Anschaffung neuer Pausenspiele
  • in den Klassen vom Schülerrat berichtet
Folgende Vereinbarung ist für die Informationsweitergabe an die Klassen 1 und 2 getroffen worden:
  • Klassensprecher der 3a informieren die 1a
    • Klassensprecher der 3b informieren die 1b
    • Klassensprecher der 3c informieren die 1c
    • Klassensprecher der Klasse 4a informieren die 2a
    • Klassensprecher der Klasse 4b informieren die 2b
    • Klassensprecher der Klasse 4c informieren die 2c

Wahlen
Der Schülerrat wählt aus seiner Mitte einen Schulsprecher und eine Schulsprecherin und deren Vertreter

Der Schulsprecher und die Schulsprecherin
  • Der Schulsprecher und die Schulsprecherin tragen bei Bedarf die Wünsche und Anregungen des Schülerrats dem Lehrerkollegium und der Elternschaft in einer Gesamtkonferenz vor.
  • Der Schulsprecher und die Schulsprecherin informieren bei Bedarf über die Arbeit des Schülerrates.
  • Der Schulsprecher und die Schulsprecherin vertreten die Schülerschaft der GS Wardenburg bei offiziellen Veranstaltungen ( z. B. bei schulischen Veranstaltungen wie Schulfeste, Verabschiedungen o.ä. )

Der Stellvertreter und die Stellvertreterin
  • Beide unterstützen die Arbeit des Schulsprechers und der Schulsprecherin.
  • Sie rücken an die Stelle des Schulsprechers und der Schulsprecherin, wenn diese ihre Aufgaben nicht wahrnehmen können.

Ziele
Die Schüler und Schülerinnen sollen:
  • über soziale Prozesse in ihrem Schulleben reflektieren lernen.
  • eigene Ideen entwickeln, welche Möglichkeiten der Verantwortungsübernahme es an ihrer Schule gibt.
  • angeregt werden, selbst Verantwortung zu übernehmen und erste demokratische Entscheidungsprozesse bewusst miterleben.

SV-BeraterIn
Der Schülerrat wird von einem/einer SV-BeraterIN in seiner Arbeit unterstützt. Er/ Sie gibt der SV Hilfen und Ratschläge sowie gezielte Vorschläge für die SV-Arbeit.

Den Text können Sie sich im Downloadbereich herunterladen.